Unsere charakteristische Pflanzen

Einjärige Pflanzen:
Weizen, Gewürzpaprika, Petersilie, Mais, Spinat, Majoran, Tomaten, Knoblauch, gelbe Rübe, Zwiebel, Sellerie, Winterlauch, Pastinak, Tomatenpaprika, Kresse, Delikatessenmais, grüne Erbsen

Ausdauernde Pflanzen:
Sanddorn, Holunder, Liebstöckel, Schnittlauch, Oregano,
Thymian, Traube, Birne, Rhabarber, Meerrettich

Untersaat:
Rote Beete, Senf, Speisekürbis, Basilikum, Pferdebohne, Zucchini, Brokkoli, Aubergine

Zwischensaat:
Luzerne, Futterrübe, Phazelie

Am Anfang haben wir unsere ökologische Produkte nach der Ernte durch Dienstleister der Trockenindustrie bearbeiten lassen. 1995 haben wir, bereits mit unseren Kindern, unsere Bearbeitungsunternehmen, die BIO-DROG-BERTA Kft. gegründet. Den Bearbeitungsstandort haben wir am Fruchtort, in Fajsz mit einer Investition auf der grünen Wiese zu Stande gebracht. Unser erstes bearbeitetes Produkt war der Majoran.

Der Zeitraum seit der Gründung des Standortes bestand aus einer gut abgestimmten Reihe von Entwicklungen hinsichtlich der weiteren Verbesserung der Produktqualität bzw. der weiteren Bearbeitungsalternativen. Die Konservierung durch Trocknen hat sich durch eine Vorkoch-technologie, eine Mühle für weiße und grüne Produkte, ein System für Mahlen von Gewürzpaprika und für Senkung der Anzahl der Keime, weiterhin durch Maschinen für Gewürzmischungherstellung ergänzt.

Die Wasserdampf-Destillationsanlage von 200 L bedeutet eine neue Konservierungsmethode. Unsere neueste Entwicklung, die Technologie für Herstellung von Obst- und Gemüsenektarkonzentraten wird von den Fachleuten in der heimischen Branche als eine Technologie von Modellwert betrachtet.

Das Entwicklungsprogramm von heute wird von einem unserer Fahnenträgerprodukte, vom Sanddorn bestimmt, da es außer der Bearbeitung der Frucht durch die Konservenindustrie, aus den Blättern und aus der Rinde Tee hergestellt werden kann. Außerdem planen wir ein Projekt, in dessen Rahmen wir aus der Sanddorn-Rinde einen Grundstoff für Kosmetik- und Tierfutterprodukte herstellen.

Die Trockenproduktherstellung erfolgt seit 1997 im Qualitätssicherungssystem ISO, die volle Lebensmittelherstellung seit 2002 im HACCP-System. Die volle Produktpalette wird von der Biokontroll Hungária Kht. kontrolliert und zertifiziert, auch für die Entsprechungen von BioSuisse und NOP.


Den Artikel empfehlen | Druckbare Version | Zum Anfang

Die Informationen, Bildermaterial und Publikationen
auf dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt.
Minimale Auflösung: 1024 x 768
Graphik und Entwurf: Civertan Grafikai Stúdió